Auf dem Laufenden bleiben?
Zur Newsletter Anmeldung

Standortbestimmung und Neuausrichtung Gregor Hofbauer GmbH geht in die Eigenverwaltung

Logo Gregor Hofbauer GmbH

Für die Gregor Hofbauer GmbH stehen die Zeichen auf Zuversicht. Der bayerische Kunststoffspezialist für Extrusionsblasformen und Spritzgusstechnik hatte Mitte Dezember 2019 einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Memmingen gestellt. Da dieser nun bestätigt wurde, bedeutet das konkret: Die Firma Gregor Hofbauer befindet sich seit dem 15. Januar 2020 in der vorläufigen Eigenverwaltung nach § 270a InsO (Insolvenzordnung) und kann sich aus eigener Kraft wieder sanieren. Anlass zur Hoffnung bietet zudem die Besetzung des Sanierungsteams: Zur fachgerechten Begleitung des Verfahrens wurde mit Klaus Ziegler von der Unternehmensberatung Planer & Kollegen ein echter Sanierungsexperte mit an Bord geholt, als gerichtlich bestellter vorläufiger Sachwalter wird Rechtsanwalt Wolfgang Müller von der Kanzlei Müller Rock Insolvenzverwaltung den Prozess begleiten.

Das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) trat am 1. März 2012 in Kraft. Ziel der Verordnung: Am Ende einer Insolvenz in Eigenverwaltung nach § 270a InsO (Insolvenz-ordnung) sollen betroffene Unternehmen erfolgreich saniert sein und wieder auf eigenen Beinen stehen. Klaus Ziegler, geschäftsführender Gesellschafter der Sanierungsberatung Planer & Kollegen: „Wir freuen uns, dass das Gericht unserer Einschätzung gefolgt ist und den Antrag auf Eigenverwaltung bestätigt hat.“ Auf diese Weise ist es nun möglich, die in Schwierigkeiten geratenen Kunststoffspezialisten wieder vollständig auf Vordermann zu bringen. Die Eröffnung des vorläufigen Eigenverwaltungsverfahrens durch das Amtsgericht stimmt dabei äußerst optimistisch: Sie zeigt, dass die Gregor Hofbauer GmbH nicht nur als sanierungswürdig, sondern auch als sanierungsfähig eingeschätzt wird. Ziegler weiter: „Gemeinsam werden wir die Organisationsstruktur und Prozesse analysieren und optimieren. Dazu gehört es auch, die Kernkompetenzen von Hofbauer im Markt noch mehr zu positionieren, um hieraus neue Umsatzpotentiale zu realisieren. So werden wir die Gregor Hofbauer GmbH wieder fit machen für eine gesicherte Zukunft auf eigenen Beinen.“ 

Geschäftsbetrieb geht weiter – Gehälter sind gesichert

Der Fokus des Verfahrens wird dabei auf der Sanierung und dem Fortbestand des Unternehmens liegen. Durch die modernisierte Insolvenzordnung und die damit verbundene Eigenverwaltung bleibt die Geschäftsführung um Dr. Thomas Bonin in vollem Umfang handlungsfähig. Denn das Besondere an der Insolvenz in Eigenverwaltung ist, dass – anders als bei einer Regelinsolvenz – kein externer Insolvenz­verwalter ins Haus kommt. In dieser Funktion agiert vielmehr die Geschäftsleitung. Das Eigenverwal­tungsverfahren bedeutet deshalb konkret für alle Mitarbeiter, Kunden und Partner: Der Geschäftsbetrieb geht vollumfänglich weiter, die Gehälter der nächsten Monate sind gesichert und die Aufträge werden weiter ausgeführt. 

Der bayerische Kunststoffverarbeiter ist aufgrund eines unerwarteten Einbruchs der Auftragseingänge im letzten Quartal, und der daraus resultierenden fehlenden Umsätze, in finanzielle Schieflage geraten. Mithilfe

des Eigenverwaltungsverfahrens wird dieser Entwicklung jetzt entgegengewirkt und im Rahmen der Sanierung an strukturellen Prozessen, Abläufen und der Gesamt-Organisation gearbeitet. Denn eines ist für

den Sanierungsexperten Klaus Ziegler klar: „Die Insolvenz in Eigenverwaltung ist zu keinem Zeitpunkt als das Ende der Gregor Hofbauer GmbH zu sehen, sondern vielmehr als Standortbestimmung und wichtiger Schritt hin zu einer Neuausrichtung. Wir gehen fest davon aus, dass das Unternehmen nach der Sanierung eine höhere Effizienz und Schlagkräftigkeit zeigen wird.“ Als Grundsteine für einen Erfolg im laufenden Verfahren wertet er dabei eine offene Kommunikation mit allen Gläubigern, Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten sowie die konsequente Umsetzung der Sanierungsmaßnahmen. Geschäftsführer Dr. Thomas Bonin hat ganz klare Ziele für die Zukunft: „Wir hoffen, durch eine Insolvenz in Eigenverwaltung eine nachhaltige Sanierung durchführen zu können. Ziel ist es, das Unternehmen zukunftsfähig auszurichten, um in den kommenden Jahren wieder erfolgreich zu sein und weiterhin Arbeitsplätze am Standort Deutschland zu sichern.“

Hintergrund:

Gregor Hofbauer GmbH: Industriekoffer mit Geschichte

Der Name Hofbauer (www.hofbauer.de) steht seit 1902 für hochwertige und innovative Produkte. Die GmbH begann mit der Idee zur Herstellung industrieller Transportverpackungen – und entwickelt nun seit über 100 Jahren hochwertige, innovative Industriekoffer und Verpackungslösungen. Angefangen mit der Fertigung von Behältern aus Holz, Leder und Metall produziert die Gregor Hofbauer GmbH seit den 50er Jahren Verpackungen im Spritzgussverfahren sowie seit Anfang der 70er Jahre auch mithilfe von Extrusionsblasformen. Heute tritt die Firma Gregor Hofbauer nicht mehr nur als Kofferlieferant in Erscheinung, sondern als Verpackungsspezialist für kundenindividuelle Lösungen aller Art. Darüber hinaus fertigen die Kunststoffspezialisten anspruchsvolle Spritzguss- und Extrusionsblasteile für vielfältige technische Anwendungen ihrer Kunden in unterschiedlichsten Branchen. Das Traditionsunternehmen verfügt über zwei Standorte (Planegg und Türkheim) und beschäftigt derzeit 80 Mitarbeiter.

A Hoy PR Agentur- und Verlagsgesellschaft mbH . Schrannenstr. 4 . 86150 Augsburg . Tel.: 0821 / 246 1357 . info@ahoy-pr.de

Slider Hintergrundbild Briefpapier

Kunststoffverarbeitung Reich GmbH Zufriedene Mandanten

„Durch die lösungsorientierte und konstruktive Zusammenarbeit mit Herrn Planer konnte im Rahmen des Eigenverwaltungsverfahren nach § 270 a InsO eine neue Grundlage für unser Unternehmen – die Kunststoffverarbeitung Reich GmbH – geschaffen werden. Auch wenn das Verfahren zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist, lässt sich für den bis jetzt gegangenen Weg ein positives Resümee schließen.“

 

Mandantenstimmen

LogiConServ GmbH Zufriedene Mandanten

„Planer & Kollegen hatte die Aufgabe im Bereich Unternehmens-Finanzierung und Abwicklung der Insolvenz unseres Factoring-Partners Lösungen zu finden. Hier wurde durch eine stetige und offene Kommunikation eine sichere Abwicklung gewährleistet und Planer & Kollegen hat uns tatkräftig unterstützt, außerdem konnten uns hier interessante Alternativen vorgeschlagen werden, die wir gemeinsam umsetzen. Hervorzuheben in allen Bereichen ist die professionelle Abarbeitung und vor allem auch die kontinuierliche Kommunikation auf Geschäftsleitungsebene, sodass hier eine permanente Abstimmung erfolgt.“

 

Mandantenstimmen

mayr + mayr GmbH Zufriedene Mandanten

"Durch Ihre Analysen und die radikalen Änderungen, die von unserer Seite viel Mut gekostet haben, haben Sie uns Wege aufgezeigt unsere Stärken auszubauen, unser Profil zu schärfen, sowie neue Ideen zu verwirklichen. Bei der Erstellung des Businessplanes und der Suche nach einer neue Bank, die das geänderte Konzept mitträgt, konnten wir von Ihrer langjährigen Erfahrung, sowie Ihren professionellen Team profitieren."

 

Mandantenstimmen

Koenders UG Garten- und Landschaftsbau Zufriedene Mandanten

"Die extreme Kompetenz und die kompromisslose Unterstützung von Herrn Planer und dem gesamtem Team sowie das Gefühl mit all den Sorgen nicht mehr alleine zu sein, das tut unbeschreiblich gut. Beispielsweise die Kontaktaufnahme mit Gläubigern, das Aufstellen eines Liquiplanes, das Führen von Bankgesprächen, den anfänglichen Aufbau unseres neuen Unternehmens- dies und vieles mehr wurde uns abgenommen bzw. hier wurden wir massiv unterstützt. Oder einfach gesagt – ohne Sie alle hätten wir KEINE Chance gehabt! Danke!“

 

Mandantenstimmen

Industriebau und -Verwaltungs-GbR Zufriedene Mandanten

„Wir waren sehr erfreut darüber mit Herrn Planer einen Projektanten gefunden zu haben, der mit abstrakten Fragstellungen während der Sanierungsphase problemlos umgehen konnte, ohne dabei die praktischen Notwendigkeiten und Ziele aus dem Auge zu verlieren. Die immer ziel- und ergebnisorientierte Zusammenarbeit war konfliktfrei und erfolgreich. Das Projekt wurde in allen Phasen kompetent begleitet. Neben seiner fachlichen Qualifikation ist das besondere Engagement sowie Verständnis hervorzuheben.“

 

Mandantenstimmen

Hähnchen Finke Zufriedene Mandanten

„Die Planer & Kollegen GmbH stand mir bei der Existenzsicherung des Unternehmens, der Umfirmierung und der Entwicklung eines neuen Logos, der Erstellung und Umsetzung eines Marketingkonzepts sowie der Optimierung der operativen Unternehmensebene zur Seite. Die nötigen Maßnahmen, welche mir aus meiner äußerst schwierigen Situation verholfen haben, wurden gemeinsam mit Ihnen abgeschlossen. Durch Ihre Verwaltung und Organisation, sowie Ihre Verhandlungsqualität und Kompetenz, konnten alle Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden. Neben der betriebswirtschaftlichen Beratung haben Sie mich auch persönlich in meiner Situation begleitet. Ich möchte mich bei Ihnen für Ihr zuverlässiges und überdurchschnittliches Engagement bedanken.“

 

Mandantenstimmen

Metzgerei Hermann Ey Zufriedene Mandanten

„Durch unsere gute Qualität waren wir schon bekannt, doch durch Ihre Beratung sind wir noch besser geworden. Unser Ziel war es die Kundenzufriedenheit, die Thekenbelegung und die Vielfalt im Sortiment noch zu verbessern. Auch hatten Sie uns geraten eine Filiale zu eröffnen. Diesem sahen wir zuerst mit skeptischem Auge entgegen, doch die Eröffnung war ein großer Erfolg. Dank Ihrer Arbeit hat mein Unternehmen nicht nur an Ansehen gewonnen, sondern gleichzeitig ist auch der wirtschaftliche Erfolg meines Unternehmens gestiegen.“

 

Mandantenstimmen