Auf dem Laufenden bleiben?
Zur Newsletter Anmeldung

...oder lieber von unterwegs?

Holen Sie sich jetzt die kostenlose InsO Guide App für Ihr Smartphone!

Ideen-Fabrik geht in die Eigenverwaltung – Sicherung der Arbeitsplätze das erklärte Ziel

foto-automaten-mark

Andreas Witzig (links) und Dietmar Kolb (2. von links) auf der IMA 2014 in Düsseldorf. Das Traditionsunternehmen Ideen-Fabrik geht den Schritt in die Eigenverwaltung nach § 270a Insolvenzordnung. Der Betrieb wird vollumfänglich aufrechterhalten, die Kunden bedient, Lieferanten bezahlt.

„Der Geschäftsbetrieb läuft weiter, wir können ohne jede Einschränkung weiter produzieren.“ Mit dieser guten Nachricht treten Andreas Witzig und Dietmar Kolb, beide Geschäftsführer der Ideen-Fabrik GmbH, an die Öffentlichkeit. Ein zunächst schwieriger Schritt erweise sich nun als "Wegweiser in eine gesicherte Zukunft".

Die Ideen-Fabrik GmbH aus Westerheim geht in die Eigenverwaltung nach § 270a InsO (Insolvenzordnung). Begleitet wird das Unternehmen, das sich auf die individuelle Inneneinrichtung gewerblicher Objekte wie beispielsweise Casinos und Wettbüros spezialisiert hat, von Thomas Planer.

Der Sanierungsberater und Spezialist für Eigenverwaltung erklärt: „Das Amtsgericht hat unsere Einschätzung bestätigt: Die Ideen-Fabrik ist nicht nur sanierungswürdig, sondern auch sanierungsfähig. Deshalb können wir diesen gemeinsamen Weg nun gehen.“

Betrieb wird vollumfänglich aufrechterhalten

Das Besondere: Anders als bei einer Regelinsolvenz kommt kein externer Insolvenzverwalter ins Haus, vielmehr agieren die beiden Geschäftsführer in dieser Funktion. Das bedeutet – der Betrieb wird vollumfänglich aufrechterhalten, die Kunden bedient, Lieferanten bezahlt.

„Unser größtes Anliegen war es, die Arbeitsplätze unserer teils langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sichern und zu erhalten. Das scheint nun möglich, und darüber sind wir sehr, sehr froh“, erklärt Andreas Witzig.

Der 51-Jährige, der das Unternehmen vor 21 Jahren gemeinsam mit Dietmar Kolb gründete, spricht von emotionaler Belastung, von Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern, Kunden, Partnern und Lieferanten.

Andreas Witzig: "Die Auftragsbücher sind voll"

Dabei habe das Unternehmen viel Beistand erfahren: „Unsere Lieferanten stehen zu 100 Prozent zu uns, zeigten Verständnis und boten Unterstützung an. Das war schon eine sehr positive Erfahrung.“ Auch langjährige Kunden hielten dem Unternehmen die Treue: „Die Auftragsbücher sind voll.“

Möglich macht all dies die Eigenverwaltung nach § 270a InsO (Insolvenzordnung), durch die Experte Thomas Planer die beiden Geschäftsführer begleiten wird. „Die Ideen-Fabrik kann und wird alle Verpflichtungen, die sie mit Verfahrensbeginn einging, erfüllen, die Zahlung der Gehälter ist gesichert. Es gibt keinen Grund, der Ideen-Fabrik nicht weiterhin Vertrauen zu schenken“, bestätigt Planer.

Schieflage durch unbeglichene Außenstände

Zumal die „Schieflage“ des Unternehmens, zum großen Teil nicht selbstverschuldet war. „Natürlich haben wir nicht fehlerfrei agiert. Ausschlaggebend waren jedoch die sehr hohen Außenstände, die wir auf Kundenseite hatten – das kann bei einem Unternehmen unserer Größe tatsächlich schnell existenziell werden“, beschreibt Witzig die Gründe.

Man habe sich über die Möglichkeiten informiert und stieß bald durch mehrfache Empfehlung auf Thomas Planer von Planer & Kollegen GmbH, ein ausgewiesener Sanierungsspezialist. „Gemeinsam werden wir den gesamten Betrieb auf den Kopf stellen, Prozesse durchleuchten und neu definieren und so die Ideen-Fabrik wieder fit machen für eine sichere Zukunft.“

(Quelle: http://www.automatenmarkt.de/Artikel.28.0.html?&tx_ttnews%5Btt_news%5D=16419&cHash=ce388662885e0aba35de2f315812c45c)

Hier der Artikel zum Download

Slider Hintergrundbild Briefpapier

Zufriedene Mandanten

„Durch die lösungsorientierte und konstruktive Zusammenarbeit mit Herrn Planer konnte im Rahmen des Eigenverwaltungsverfahren nach § 270 a InsO eine neue Grundlage für unser Unternehmen – die Kunststoffverarbeitung Reich GmbH – geschaffen werden. Auch wenn das Verfahren zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist, lässt sich für den bis jetzt gegangenen Weg ein positives Resümee schließen.“

Kunststoffverarbeitung Reich GmbH, Pürgen

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

„Planer & Kollegen hatte die Aufgabe im Bereich Unternehmens-Finanzierung und Abwicklung der Insolvenz unseres Factoring-Partners Lösungen zu finden. Hier wurde durch eine stetige und offene Kommunikation eine sichere Abwicklung gewährleistet und Planer & Kollegen hat uns tatkräftig unterstützt, außerdem konnten uns hier interessante Alternativen vorgeschlagen werden, die wir gemeinsam umsetzen. Hervorzuheben in allen Bereichen ist die professionelle Abarbeitung und vor allem auch die kontinuierliche Kommunikation auf Geschäftsleitungsebene, sodass hier eine permanente Abstimmung erfolgt.“

LogiConServ GmbH, Rostock

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

"Durch Ihre Analysen und die radikalen Änderungen, die von unserer Seite viel Mut gekostet haben, haben Sie uns Wege aufgezeigt unsere Stärken auszubauen, unser Profil zu schärfen, sowie neue Ideen zu verwirklichen. Bei der Erstellung des Businessplanes und der Suche nach einer neue Bank, die das geänderte Konzept mitträgt, konnten wir von Ihrer langjährigen Erfahrung, sowie Ihren professionellen Team profitieren."

mayr + mayr GmbH, Wolfratshausen

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

"Die extreme Kompetenz und die kompromisslose Unterstützung von Herrn Planer und dem gesamtem Team sowie das Gefühl mit all den Sorgen nicht mehr alleine zu sein, das tut unbeschreiblich gut. Beispielsweise die Kontaktaufnahme mit Gläubigern, das Aufstellen eines Liquiplanes, das Führen von Bankgesprächen, den anfänglichen Aufbau unseres neuen Unternehmens- dies und vieles mehr wurde uns abgenommen bzw. hier wurden wir massiv unterstützt. Oder einfach gesagt – ohne Sie alle hätten wir KEINE Chance gehabt! Danke!“

Koenders UG Garten- und Landschaftsbau , Unter-Mossau

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

„Wir waren sehr erfreut darüber mit Herrn Planer einen Projektanten gefunden zu haben, der mit abstrakten Fragstellungen während der Sanierungsphase problemlos umgehen konnte, ohne dabei die praktischen Notwendigkeiten und Ziele aus dem Auge zu verlieren. Die immer ziel- und ergebnisorientierte Zusammenarbeit war konfliktfrei und erfolgreich. Das Projekt wurde in allen Phasen kompetent begleitet. Neben seiner fachlichen Qualifikation ist das besondere Engagement sowie Verständnis hervorzuheben.“

Industriebau und -Verwaltungs-GbR, Todtenweis

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

„Die Planer & Kollegen GmbH stand mir bei der Existenzsicherung des Unternehmens, der Umfirmierung und der Entwicklung eines neuen Logos, der Erstellung und Umsetzung eines Marketingkonzepts sowie der Optimierung der operativen Unternehmensebene zur Seite. Die nötigen Maßnahmen, welche mir aus meiner äußerst schwierigen Situation verholfen haben, wurden gemeinsam mit Ihnen abgeschlossen. Durch Ihre Verwaltung und Organisation, sowie Ihre Verhandlungsqualität und Kompetenz, konnten alle Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden. Neben der betriebswirtschaftlichen Beratung haben Sie mich auch persönlich in meiner Situation begleitet. Ich möchte mich bei Ihnen für Ihr zuverlässiges und überdurchschnittliches Engagement bedanken.“

Hähnchen Finke, Dorsten

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

„Durch unsere gute Qualität waren wir schon bekannt, doch durch Ihre Beratung sind wir noch besser geworden. Unser Ziel war es die Kundenzufriedenheit, die Thekenbelegung und die Vielfalt im Sortiment noch zu verbessern. Auch hatten Sie uns geraten eine Filiale zu eröffnen. Diesem sahen wir zuerst mit skeptischem Auge entgegen, doch die Eröffnung war ein großer Erfolg. Dank Ihrer Arbeit hat mein Unternehmen nicht nur an Ansehen gewonnen, sondern gleichzeitig ist auch der wirtschaftliche Erfolg meines Unternehmens gestiegen.“

Metzgerei Hermann Ey, Mittelneufnach

Mandantenstimmen