Auf dem Laufenden bleiben?
Zur Newsletter Anmeldung

Hier können Sie sich anmelden zu unserem Event am 04.07.2019 im Max-Morlock-Stadion

Kunststoffverarbeitung Reich: Sanierung über Insolvenzplan erfolgreich abgeschlossen

reichtank-logo2

Das Pürgener Traditionsunternehmen Kunststoffverarbeitung Reich GmbH hat sich in den vergangenen beiden Jahren erfolgreich im Rahmen eines Eigenverwaltungs- und Insolvenzplanverfahrens saniert.

Die Gläubiger haben den Sanierungsplan des Unternehmens im Januar angenommen. Das Amtsgericht Augsburg hat das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung bereits Ende März 2017 aufgehoben.
 

Die Kunststoffverarbeitung Reich GmbH, die auch unter dem Markennamen „Reich Tank“ bekannt ist, gehört mit eigenem Produktionsstandort in Pürgen und rund 50 Mitarbeitern zu den führenden Anbietern von Behältern aus glasfaser-verstärktem Kunststoff; die Produkte von Reich Tank kommen insbesondere als Salzlagersilos und Soletankanlagen, aber auch in vielen anderen Bereichen im Anlagenbau, in der Industrie und in der Landwirtschaft zum Einsatz. Nach einem Forderungsausfall hatte Reich Tank im Februar 2015 Insolvenzantrag gestellt und die Eigenverwaltung beantragt. Das Amtsgericht Augsburg hatte in der Folge den Sanierungsexperten und Fachanwalt für Insolvenzrecht Dr. Matthias Hofmann von der Kanzlei Pohlmann Hofmann zum Sachwalter bestellt. Für die Beratung von Reich Tank und die Umsetzung des Insolvenzplankonzepts zeichnete Thomas Planer von der Unternehmensberatung Planer & Kollegen verantwortlich.

Im Rahmen des angestoßenen Sanierungsprozesses konnten Geschäftsführer Ralph Breiltgens und der Sanierungsberater Thomas Planer operative Sanierungsmaßnahmen umsetzen. Eine Vielzahl rechtlicher und wirtschaftlicher Problemfelder wurden im Lauf des mit zwei Jahren überdurchschnittlich lange dauernden Eigenverwaltungsverfahrens gelöst. Parallel zur operativen Sanierung konnte mit der Bayerischen Beteiligungsgesellschaft ein neuer Investor für das Unternehmen gefunden werden, der einen erheblichen Beitrag zur Finanzierung des Insolvenzplans und zur Befriedigung der Gläubiger leisten wird. Mitte Januar 2017 haben die Gläubiger des Unternehmens über den von Reich Tank und dessen Berater vorgelegten Insolvenzplan abgestimmt und diesem einvernehmlich zugestimmt. Ende März erfolgte schließlich die Aufhebung des Eigenverwaltungsverfahrens.

Der Sachwalter Dr. Hofmann äußert sich positiv über den Abschluss des Insolvenzplanverfahrens: „Die Restrukturierung von Reich Tank konnte mit einem für alle Beteiligten sehr guten Ergebnis und mit der Erwartung einer nennenswerten Quote zugunsten der Gläubiger abgeschlossen werden. Das Unternehmen steht nach dem Insolvenzplan gesund da und stellt sowohl für Kunden, als auch für Lieferanten einen attraktiven Geschäftspartner dar.“, so Hofmann.

Auch der Geschäftsführer und alte, wie neue Mehrheitsgesellschafter von Reich Tank, Ralph Breiltgens, zieht ein positives Resümee: „Wir freuen uns sehr, den Sanierungsprozess erfolgreich abgeschlossen zu haben. Dem Sachwalter Dr. Hofmann und seinem Team gilt unser Dank für die zielgerichtete Unterstützung sowie die fachlich sehr fundierte Begleitung über den gesamten Verlauf des Verfahrens.“

Mit der Eigenverwaltung nutzte Reich Tank die seit dem Jahr 2012 vom Gesetzgeber gestärkten Möglichkeiten einer Überwindung von Unternehmenskrisen mithilfe insolvenzrechtlicher Sanierungsinstrumente. Dazu erstellen das Unternehmen und seine Berater unter der Aufsicht und in Begleitung eines Sachwalters einen Insolvenzplan, dem die Gläubiger zustimmen müssen und der letztlich eine Entschuldung und nachhaltige Fortführung des Unternehmens ermöglicht. Eigenverwaltung und Insolvenzplan spielen inzwischen in der deutschenSanierungs- und Restrukturierungslandschaft eine nicht mehr wegzudenkende Rolle.

(Quelle: https://app.insolvenz-portal.de/Nachrichten/kunststoffverarbeitung-reich--sanierung-ueber-insolvenzplan-erfolgreich-abgeschlossen/15131/)

Slider Hintergrundbild Briefpapier

Zufriedene Mandanten

„Durch die lösungsorientierte und konstruktive Zusammenarbeit mit Herrn Planer konnte im Rahmen des Eigenverwaltungsverfahren nach § 270 a InsO eine neue Grundlage für unser Unternehmen – die Kunststoffverarbeitung Reich GmbH – geschaffen werden. Auch wenn das Verfahren zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen ist, lässt sich für den bis jetzt gegangenen Weg ein positives Resümee schließen.“

Kunststoffverarbeitung Reich GmbH, Pürgen

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

„Planer & Kollegen hatte die Aufgabe im Bereich Unternehmens-Finanzierung und Abwicklung der Insolvenz unseres Factoring-Partners Lösungen zu finden. Hier wurde durch eine stetige und offene Kommunikation eine sichere Abwicklung gewährleistet und Planer & Kollegen hat uns tatkräftig unterstützt, außerdem konnten uns hier interessante Alternativen vorgeschlagen werden, die wir gemeinsam umsetzen. Hervorzuheben in allen Bereichen ist die professionelle Abarbeitung und vor allem auch die kontinuierliche Kommunikation auf Geschäftsleitungsebene, sodass hier eine permanente Abstimmung erfolgt.“

LogiConServ GmbH, Rostock

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

"Durch Ihre Analysen und die radikalen Änderungen, die von unserer Seite viel Mut gekostet haben, haben Sie uns Wege aufgezeigt unsere Stärken auszubauen, unser Profil zu schärfen, sowie neue Ideen zu verwirklichen. Bei der Erstellung des Businessplanes und der Suche nach einer neue Bank, die das geänderte Konzept mitträgt, konnten wir von Ihrer langjährigen Erfahrung, sowie Ihren professionellen Team profitieren."

mayr + mayr GmbH, Wolfratshausen

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

"Die extreme Kompetenz und die kompromisslose Unterstützung von Herrn Planer und dem gesamtem Team sowie das Gefühl mit all den Sorgen nicht mehr alleine zu sein, das tut unbeschreiblich gut. Beispielsweise die Kontaktaufnahme mit Gläubigern, das Aufstellen eines Liquiplanes, das Führen von Bankgesprächen, den anfänglichen Aufbau unseres neuen Unternehmens- dies und vieles mehr wurde uns abgenommen bzw. hier wurden wir massiv unterstützt. Oder einfach gesagt – ohne Sie alle hätten wir KEINE Chance gehabt! Danke!“

Koenders UG Garten- und Landschaftsbau , Unter-Mossau

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

„Wir waren sehr erfreut darüber mit Herrn Planer einen Projektanten gefunden zu haben, der mit abstrakten Fragstellungen während der Sanierungsphase problemlos umgehen konnte, ohne dabei die praktischen Notwendigkeiten und Ziele aus dem Auge zu verlieren. Die immer ziel- und ergebnisorientierte Zusammenarbeit war konfliktfrei und erfolgreich. Das Projekt wurde in allen Phasen kompetent begleitet. Neben seiner fachlichen Qualifikation ist das besondere Engagement sowie Verständnis hervorzuheben.“

Industriebau und -Verwaltungs-GbR, Todtenweis

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

„Die Planer & Kollegen GmbH stand mir bei der Existenzsicherung des Unternehmens, der Umfirmierung und der Entwicklung eines neuen Logos, der Erstellung und Umsetzung eines Marketingkonzepts sowie der Optimierung der operativen Unternehmensebene zur Seite. Die nötigen Maßnahmen, welche mir aus meiner äußerst schwierigen Situation verholfen haben, wurden gemeinsam mit Ihnen abgeschlossen. Durch Ihre Verwaltung und Organisation, sowie Ihre Verhandlungsqualität und Kompetenz, konnten alle Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden. Neben der betriebswirtschaftlichen Beratung haben Sie mich auch persönlich in meiner Situation begleitet. Ich möchte mich bei Ihnen für Ihr zuverlässiges und überdurchschnittliches Engagement bedanken.“

Hähnchen Finke, Dorsten

Mandantenstimmen

Zufriedene Mandanten

„Durch unsere gute Qualität waren wir schon bekannt, doch durch Ihre Beratung sind wir noch besser geworden. Unser Ziel war es die Kundenzufriedenheit, die Thekenbelegung und die Vielfalt im Sortiment noch zu verbessern. Auch hatten Sie uns geraten eine Filiale zu eröffnen. Diesem sahen wir zuerst mit skeptischem Auge entgegen, doch die Eröffnung war ein großer Erfolg. Dank Ihrer Arbeit hat mein Unternehmen nicht nur an Ansehen gewonnen, sondern gleichzeitig ist auch der wirtschaftliche Erfolg meines Unternehmens gestiegen.“

Metzgerei Hermann Ey, Mittelneufnach

Mandantenstimmen