Zahlungsunfähigkeit und drohende Zahlungsunfähigkeit

Zahlungsunfähigkeit

Zahlungsunfähigkeit liegt vor, wenn der Schuldner nicht in der Lage ist, die fälligen Zahlungspflichten zu erfüllen. Zahlungsunfähigkeit ist in der Regel anzunehmen, wenn der Schuldner seine Zahlungen eingestellt hat.

Drohende Zahlungsunfähigkeit

Der Schuldner droht zahlungsunfähig zu werden, wenn er voraussichtlich nicht in der Lage sein wird, die bestehenden Zahlungspflichten im Zeit-punkt der Fälligkeit zu erfüllen.

Ab wann ist ein Unternehmen zahlungsunfähig (GmbH, Ltd, AG)?

Es ist z.B. zu prüfen ob das Unternehmen mehr als 10 % der fälligen Gesamtverbindlichkeiten innerhalb von 3 Wochen nicht mehr erfüllen kann. Hierfür sind fällige Zahlungspflichten, verfügbare Geldmittel, ggf. Liquiditätszuflüsse (wie Kredite) zu ermitteln und mit fälligen Zahlungspflichten zu vergleichen.