Logo der Teamwork media

Teamwork Media beantragt Insolvenz in Eigenverwaltung

Das Fachmagzin für Dental-Marken vom 28.10.2020

Und sucht Investor

Teamwork Media-GF Uwe Gösling
Teamwork Media-GF Uwe Gösling
will das Fachmedienhaus neu ausrichten
(Foto: Einblick by Esther Baumann)

Die Teamwork Media GmbH mit Sitz in Fuchstal hat beim Amtsgericht Augsburg einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt, der am 12. Oktober 2020 angeordnet wurde. Ziel ist eine vollständige Sanierung und die Ablösung/Trennung von der bisherigen Mutter Deutsche Ärzteverlag GmbH, Köln. Teamwork Media zählt zu den führenden Dental-Fachverlagen in Deutschland mit Aktivitäten in der Schweiz und Österreich. Anfang November will das oberbayerische Medienhaus mit einem neuen Konzept und unter neuem Namen den Re-Start initialisieren.

Teamwork Media-Geschäftsführer Uwe Gösling hatte bereits 2019 mit der Restrukturierung begonnen, die zuletzt schwächelnde Wirtschaftslage erfordert nun den nächsten Schritt. Der Weg in die Insolvenz in Eigenverwaltung wurde gemeinsam mit den Sanierungsexperten der Planer & Kollegen GmbH, Landsberg, vorbereitet. Sanierungsberater Klaus Ziegler wird die Geschäftsführung durch den gesamten Restrukturierungsprozess begleiten. Zum vorläufigen Sachwalter bestellte das Amtsgericht Augsburg den auf Eigenverwaltungs- und Restrukturierungsfälle spezialisierten Rechtsanwalt Dr. Matthias Hofmann von der Kanzlei Pohlmann Hofmann in Augsburg. "Es geht weiter, der Betrieb wird am Standort Fuchstal mit allen Mitarbeitern fortgeführt und die Gehälter sind in den nächsten Monaten gesichert. Mit unseren Partnern und anderen Beteiligten haben wir bereits gesprochen und deren Unterstützung stimmt uns sehr positiv. Die langfristige Fortführung unseres Unternehmens bleibt klar unser Fokus", unterstreicht Gösling.

Ein wichtiger Schritt

"Die Insolvenz in Eigenverwaltung ist jetzt ein wichtiger Schritt, um den Verlag in einem herausfordernden Umfeld wirtschaftlich und strategisch neu zu positionieren. Die Dental-Branche und das Verlagswesen befinden sich mitten in einem tiefgreifenden Veränderungsprozess, der durch Corona beschleunigt wurde. Ein Verlag zu sein ist heute mehr, als Zeitschriften herauszugeben und Artikel auf Websites zu stellen. Wir ergreifen nun die Chance und gehen einen weiteren Schritt in die Zukunft: Aus Teamwork Media wird Teamwork Dental Communications. Aus dem klassischen Verlag wird ein Kommunikationsdienstleister mit zeitgemäßen Lösungen für die Dental-Branche - für Zahntechniker und Zahnärzte, für Verbände und Körperschaften und natürlich auch für die Industrie. Bereits Anfang November gehen wir mit diesem Konzept an den Start", erläutert Gösling. Weiter führt er aus: "Die Publikation von Fachjournalen bleibt dabei unsere tragende Säule, wird aber um weitere Verlags- und Dienstleistungsmodelle erweitert. Hierzu haben wir in Fuchstal ein kreatives und engagiertes Team aus Redakteuren, Mediengestaltern und Projektmanagern, die unsere Neupositionierung mittragen."

Parallel zur Neupositionierung im Markt soll im Eigenverwaltungsverfahren auch die Gesellschafterstruktur mit einem oder mehreren neuen Investoren neu ausgerichtet werden. Mit der vorläufigen Eigenverwaltung startet daher auch der M&A-Prozess. "Idealerweise finden wir einen strategischen Investor aus der Branche", sagt Uwe Gösling. "Dabei ist es für mich auch vorstellbar, im Rahmen eines Management-Buy-outs mit einem Investor mehr Verantwortung zu übernehmen."