Logo der AFG Vertriebs GmbH

Weg für Sanierung und Neuausrichtung frei Presseinformation vom 19. September 2019

Aufatmen in Münster: Das örtliche Amtsgericht hat das im August 2019 beantragte Eigenverwaltungs­verfahren der afg vertriebs gmbh nun offiziell bestätigt.

Geschäftsführer Ali Ghiassi: „Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens freut uns sehr. Nicht zuletzt dank dieser Entscheidung schauen wir sehr optimistisch in die Zukunft. Wir sind zudem dankbar, dass uns das Team der Sanierungsberatung Planer & Kollegen bei der Umsetzung der Sanierung unterstützen und uns während des Verfahrens fachgerecht mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.“

Klaus Ziegler, Geschäftsführer der Planer & Kollegen GmbH, wird den Prozess gemeinsam mit dem gericht­lich bestellten Sachwalter Stephan Michels von der MICHELS Insolvenzverwaltung Restrukturierung (Münster) begleiten. Auch er ist sehr erfreut über die Entscheidung des Amtsgerichts: „Die Verfahrens­eröffnung des Amtsgerichts zeigt, dass die afg vertriebs gmbh nicht nur als sanierungswürdig, sondern auch als sanierungsfähig eingeschätzt wird. Gemeinsam werden wir den gesamten Betrieb optimieren, Prozesse durchleuchten und neu definieren – und das Modeunternehmen wieder fit machen für eine sichere Zukunft.“

Zielsetzung: am Markt wieder ertragreich wirtschaften

Denn: Der Fokus des Verfahrens wird auf der Sanierung und Neuausrichtung des Bekleidungsgeschäfts liegen. Ein Ansatz, der Geschäftsführer Ghiassi aus der Seele spricht und ihn letztendlich dazu geführt hat, das Eigenverwaltungsverfahren anzustreben: „Viele verbinden Insolvenzverfahren mit der Liquidation von Unternehmen. Mit dem Gang in die Eigenverwaltung soll die afg vertriebs gmbh jedoch saniert und neu ausgerichtet werden. Am Ende soll ein Unternehmen herauskommen, das unter den gegebenen Bedingung­en am Markt ertragreich wirtschaften kann.“ Und diese Zielsetzung kann er, als Geschäftsführer der afg, auch hauptverantwortlich angehen. Denn durch die modernisierte Insolvenzordnung und die damit verbun­dene Eigenverwaltung bleibt Ali Ghiassi während des gesamten Verfahrens in vollem Umfang handlungs­fähig. Das Besondere an der Insolvenz in Eigenverwaltung ist nämlich, dass – anders als bei einer Regel­insolvenz – kein externer Insolvenzverwalter ins Haus kommt. In dieser Funktion agiert vielmehr die Geschäftsleitung. 

Restrukturierung in vollem Gange

Maßnahmen, um sich künftig wettbewerbsfähiger aufzustellen, hat die afg vertriebs gmbh während des Sanierungsprozesses schon getroffen, auch das Sanierungskonzept steht bereits. Geschäftsführer Ghiassi: „Gemeinsam mit unserem Berater-Team sind wir zu dem Schluss gekommen, nun unser stationäres Kerngeschäft und die einzelnen Kostenstrukturen genauer unter die Lupe zu nehmen.“ Genauso wie Sanierer Klaus Ziegler ist er dabei sehr zuversichtlich, aufgrund der Sanierung bald wieder schwarze Zahlen schreiben zu können: „Das Eigenverwaltungsverfahren bietet hervorragende Möglichkeiten, unser Unter­nehmen im Rahmen der Sanierung neu auszurichten.“ Und eine Neuausrichtung ist dringend nötig. Denn auch die afg vertriebs gmbh ist aufgrund eines überall zu beobachtenden Phänomens im Mode-Einzelhandel in finanzielle Schieflage geraten: Umsatzrückgänge durch die wachsende Konkurrenz des Online-Handels. Als weiteren Grund für die finanzielle Schieflage nennt Ghiassi zudem steigende Miet- und Personalkosten im Zuge von Expansionsaktivitäten – so baute die afg vetriebs gmbh in den letzten Jahren ihr stationäres Geschäft weiter aus und implementierte einen eigenen Online-Store.