Planer und Kollegen GmbH Die Neuauflage des ESUG-Seminars im Nürnberger Max-Morlock-Stadion.

Neues Stadion, gleiches Glück

Herzlich willkommen im Nürnberger Max-Morlock-Stadion
An der Organisation beteiligt war auch dieses Mal die Sanierungsberatung Planer & Kollegen aus Landsberg.
Tribüne des Nürnberger Max-Morlock-Stadion

Am 4. Juli 2019 fand im Nürnberger Max-Morlock-Stadion die Neuauflage des exklusiven ESUG-Seminars von BRSI (Bundesvereinigung Repositionie­rung, Sanierung und Interim Management e.V.) und BDS (Bund der Selbständigen in Bayern e.V.) statt. Wie schon beim Auftakt der Seminar-Reihe in der Augsburger WWK Arena am 21. Februar 2019, gab es jede Menge Input zum Thema „Insolvenz in Eigenverwaltung“. An der Organisation beteiligt war auch dieses Mal die Sanierungsberatung Planer & Kollegen aus Landsberg.

„6 Jahre Insolvenz in Eigenverwaltung: Fluch oder Segen?“

So stand auch in Nürnberg die Frage „6 Jahre Insolvenz in Eigenverwaltung: Fluch oder Segen?“ im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Getreu dem Motto „Bewährtes bewahren, Neues wagen“ hielten die Organisatoren am sehr erfolgreichen Konzept des ersten Seminars in Augsburg fest – und wechselten lediglich den Ort. So stand auch in Nürnberg die Frage „6 Jahre Insolvenz in Eigenverwaltung: Fluch oder Segen?“ im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Gefolgt waren der Einladung rund 30 Gäste

 Referent, Sanierungsexperte Thomas Planer
Sanierungsexperte Thomas Planer und Rechtsanwalt Dr. Karg
Sanierungsexperte Thomas Planer

Gefolgt waren der Einladung rund 30 Gäste aus den Bereichen Steuerberatung, Unter­nehmensberatung und Banken-Firmenkundenbetreuung. Gemeinsam mit den beiden Referenten, Sanierungsexperte Thomas Planer und Sachwalter Dr. Thomas Karg, diskutier­ten sie unter anderem, was Eigenverwaltung von der Regelinsolvenz unterscheidet und welche Auswirkungen ESUG auf eine verbesserte Gläubigerbefriedigung und erfolgreiche Unternehmensfortführung hat. Krönender Abschluss des äußerst informativen und span­nenden Tages war eine Stadionführung durch das 50.000 Zuschauer fassende Max-Morlock-Stadion!